Spendenausschüttung 2017 || Berwerbungen möglich!

Liebe Freunde,

in diesem Jahr schreibt der Bremerkinder e.V. eine Summe von 5000€ aus.

Damit möchten wir gerne ein oder mehrere gemeinnützige Projekte fördern.

Bitte richten Sie den formlosen Antrag inkl. Projektbeschreibung bis zum 10.11.2017 an unsere Post oder Mailadresse.

Wir freuen uns auf zahlreiche Bewebungen!

WK_261017_Stadtteil_Mitte_Seite5

Besuch bei Human and Environment

Am 27.03.17 sind wir gerne der Einladung des Vereins Human and Environment e.V. gefolgt. Wir haben uns im Haus der Familie in Obervieland getroffen.

Uns wurde über den Projektverlauf berichtet und wir konnten die Teilnehmerinnen und deren Nachwuchs kennenlernen.

Wir wurden außerdem bestens mit afrikanischen Spezialitäten versorgt.

Es war ein toller Nachmittag mit sehr vielen neuen Eindrücken.

IMG_5398

Förderung vergeben

In der aktuellen Runde werden drei Tolle Projekte gefördert.

Es gehen 2320€ an das Projekt Hood Training. Davon wird ein mobiles Trainingsgerät angeschafft.

Mehr Infos zum Projekt unter:

www.hoodtraining.de

 

1665€ gehen an das Projekt Gutskinder. Hier werden Kinder mit besonderen Anforderungen integrativ unterstützt. Bremerkinder e.V. unterstützt in diesem Zusammenhang speziell das Projekt „KochKinder“.

Mehr dazu unter:

www.gutskinder.de

 

Des Weiteren gehen 2370€ an den Verein Human and Environment. Das Angebot richtet sich an afrikanische Frauen und deren Kinder. Es geht um den interkulturellen Austausch, das Lernen voneinander und Intergration.

Mehr zum Projekt unter:

http://www.human-and-environment.org/

 

Förderung 2016

Hallo liebe Mitglieder und liebe Interessenten!

Die Ausschreibung für die Förderung 2016 läuft. Dieses Jahr sind stattliche 6000€ im Topf!

Bewerbungsschluss ist der 31.10.2016.

Der im Weser Kurier veröffentlichte Bewerbungsschluss (14.10.2016) ist nicht korrekt!

Genaueres findet Ihr hier:

Spendenausschüttung_2016

Spendenübergabe an Fluchtraum Bremen e.V.

Wir waren vor einigen Tagen auf der Infoveranstaltung von Fluchtraum Bremen e.V. Eine äußerst informative Begegnung mit der anschließenden Gewissheit, dass unsere Gelder bei der Qualifikation von Mentoren und Vormündern für Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge wirklich gut aufgehoben sind. Anschließend haben wir einen symbolischen Scheck übergeben.

Vielen Dank für die Einblicke Fluchtraum Bremen e.V.

Fluchtraum 1 Fluchtraum 2 Fluchtraum 3 Fluchtraum 4 Fluchtraum 5 Fluchtraum 6

Tolle neue Projekte

Die Jahreshauptversammlung 2015 hat ein tolles Ergebnis!

Der Bremerkinder e.V. fördert diesmal drei Projekte. Insgesamt werden 14.650€ an die folgenden Einrichtungen vergeben:

– Fluchtraum Bremen e.V. (Website)

– Casa Cultural Bremen e.V. (Website)

– AFJ e.V. Projekt FUGE (Website)

Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Neues Projekt

Hallo liebe Mitglieder und liebe Interessenten!

Wir wünschen Euch einen guten Start in das neue Jahr 2015!

Aktuell unsterstützt der Bremerkinder e.V. ein Projekt zur Integration von Flüchtlingskindern in Bremen. Das Projekt wird von der Kirchengemeinde Horn umgesetzt.

Hier ein kleiner Auszug aus der Projektbeschreibung:

„Nach Angaben der Vereinten Nationen sind weltweit etwa 52 Millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg und Terror. Nach oftmals dramatischen Wochen erreichen sie Europa. 135.000 Flüchtlinge sind im Jahr 2014 nach Deutschland gekommen, das ist im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerungsrate von 74 Prozent. Etwa ein Prozent aller Flüchtlinge nimmt das Land Bremen auf, das sind 200 Menschen pro Monat. Hier gibt es derzeit 13 Notunterkünfte, weitere neun sind in Planung. Die Bremische Evangelische Kirche und ihre Gemeinden beteiligen sich aktiv an der Unterstützung und Beratung der Flüchtlinge und setzen sich für ihre menschenwürdige Unterbringung und Begleitung ein. Hier gibt es derzeit 12 Notunterkünfte, weitere zehn sind in Planung. Flüchtlinge brauchen aber nicht nur ein Dach über dem Kopf und Essen. Sie brauchen Kleidung oder Schuhe, und auch Flüchtlings-Kinder freuen sich über Spielzeug, denn meist haben die Familien alles verloren. Sie brauchen auch Begegnung mit Mitmenschen, Spaß und konkrete Hilfen…“

In der nächsten Zeit werden an dieser Stelle über den Projektverlauf informieren.